Sonntag, 17. Juni 2012

Gulaschsuppe von -meinem- 5-Sterne-Koch ;-)

Hallöchen, 



ich habe mir am Freitag überlegt wieder einen Essenswochenplan anzulegen. Es ist nicht einfach, jeden Tag aufs neue zu überlegen, was man kochen soll.
OK, es ist zwar abzusehen das wir uns nicht streng an ihn halten werden, dennoch find ich es besser.
Ich hab dann mal ein paar unserer Lieblingsgerichte aufgeschrieben und zusammen haben wir dann sie den Tagen zugeordnet. 

Ehrlich gesagt freue ich mich schon auf morgen, denn wie bekannt, schmeckts aufgewärmt nochmal so gut! :)



Die Zutaten:


500g gemischtes Gulasch
etwa 400 g Kartoffeln
Olivenöl
1 Paprika
Knoblauch
1 kl. Dose Erbsen
1 kl. Dose Mais
1 kl. Dose Kidney Bohnen
1 Glas Pilzen
2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
1 Teel. Univer Chili-Paste (ACHTUNG! Äusserst scharf!)
verschiedene Maggi-Soßen (oder eine beliebige andere Marke) 

wir benutzen meist 
1 Btl. Maggi Ungarisches Gulasch, 
1 Btl. Maggi Gulasch und 
1 Btl. Maggi Chili Con Carne, 
heute haben wir aber nur 
1 Pkch. Maggi Gulasch, 
1 Pkch. Maggi Pfeffersoße und 
1 Btl. Maggi Chili Con Carne




Zuerst müssen wir das Gulasch noch etwas kleiner schneiden, marinieren es mit Paprikapulver, Pfeffer, Salz und lassen es etwa eine Stunde ziehen.


In der Zwischenzeit spalten wir den Lauch einmal längs durch, schneiden halbe Ringe und waschen ihn kurz ab. Die Kartoffeln schälen und in 1-2 cm Würfel schneiden, so werden sie schneller gar.
Paprika, Knoblauch, Pilze und die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten.







Die klein geschnitten Zwiebeln und Knoblauch werden mit dem Fleisch in etwas Olivenöl angebraten.






Mit dem doppeltem an Wasser was auf den Packungen angegeben wird, ablöschen, Soßenpäcken einrühren und mindestens eineinhalb Stunden köcheln lassen.
Dann folgen die Kartoffeln, Lauch, Paprika, Pilze ins Kochwasser und weiter kochen lassen bis es durch  ist. Zum Schluss wird noch nachgewürzt, 1 Teel. Chili-Paste, Pfeffer, Paprikapulver und Chiliflocken.
Man kann noch etwas mehr Wasser hinzufügen, das die Suppe flüssiger wird.




Und zu guter Letzt mein Geheimtipp: 







 Für mich ist es das "Schmankerl", noch ein wenig geriebenen Emmentaler obendrauf. Das nimmt etwas Schärfe raus. Ich liebe den Geschmack, und wenn der Käse auf der heissen Suppe, oder vielmehr Eintopf, verläuft und Fäden zieht beim Löffeln. ;-)






also bis demnächst...



Eure Bella

Kommentare:

  1. mhhh leckaaa^^ ich liebe gulasch!!

    AntwortenLöschen
  2. Mais und Kidneybohnen kenne ich eher für Chili con Carne, in einer Gulaschsuppe habe ich es bisher noch nicht gesehen. Aber warum nicht?

    AntwortenLöschen